Menu Button
Lufthansa etix®

Lufthansa etix®

Die Vorteile von elektronischen Tickets gehören heute für Lufthansa Passagiere zum Alltag. Doch wie begann eigentlich der Siegeszug des Lufthansa etix®?

Das elektronische Ticket startete im Mai 1995 als Pilotprojekt für ausgewählte Teilnehmer auf der Strecke Frankfurt – Berlin. Ab März 1996 war es dann Senatoren möglich, papierlos mit einer Chipkarte zu fliegen, bevor im November des gleichen Jahres das etix® schließlich für alle Lufthansa Fluggäste zur Verfügung stand.

Zunächst konnten nur Passagiere auf innerdeutschen Strecken die Vorzüge des etix® genießen sowie Reisende nach London Heathrow und Paris Charles de Gaulle. 2001 hatte sich das Angebot bereits auf mehr als 160 Zielorte in 40 Ländern erweitert. Interlining-Abkommen wie mit Scandinavian Airlines oder United Airlines ermöglichten einen reibungslosen Datenaustausch. Ab April 2004 war das Buchen eines papierlosen Flugtickets dann auch ohne Angabe einer persönlichen Identifikation wie Miles & More, Star Alliance, Kredit- oder ec-Karte möglich.

Seit dem 1. Juni 2008 werden ausschließlich elektronische Tickets ausgestellt. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern Passagiere genießen dadurch auch zahlreiche Vorteile. So können Sie Tickets kurzfristiger buchen und umbuchen. Sie sparen außerdem Zeit, beispielsweise durch die Online-Bordkarte mit Sitzplatzwahl, und sind vor dem Verlust oder Vergessen des Tickets geschützt.

Veröffentlicht: